Meet Hercegovina

The ancient history of the area of today's city Ljubuški is marked by wars between the Illyrians and Romans, until the latter finally won at the beginning of the first century. Many material remains and ruins testify of Roman rule in the municipality of Ljubuški, especially when it comes to a large number of tombstones and architectural buildings.

Die Wasserfäll Kravice sind ein wunderschöner Ort, der drei Kilometer flussabwärts von Vitaljina, in Studenci nähe Ljubuški liegt, nur 40 Kilometer von Mostar entfernt.

Die ersten Franziskaner kamen während der Herrschaft von Kotromanić nach Ljubuški und gründeten im 15. Jahrhundert ein Kloster. Der Grundstein für das neue Kloster wurde vom Apostolischen Vikar Anđeo Kraljević am 04. April 1867 gesegnet.

Ljubuški ist eine Stadt am linken Ufer des Flusses Trebižat. Der Ort ist berühmt für seine natürlichen Schönheiten und die idealen geografischen Standorte, vor allem, wenn es um den Fluss Trebižat geht - mit all seinen zahlreichen Wasserfällen wie Kravice und Kočuša. 

Die Sammlung von Kunstwerken mit der Dauerausstellung "Mutter" wurde am Muttertag, am 08. Mai 2004 in der Galerie des Klosters in Humac eröffnet. Die Idee zur Gründung der Sammlung stammt von zwei Franziskaner Mönchen - Pater Ljudevit Rupčić und Pater Viktor Nuić.

Das Humac Museum ist das älteste Museum in Bosnien und Herzegowina, gegründet im Jahr 1884 und befindet sich in der Nähe des Franziskanerklosters auf Humac in Ljubuški. Das Kloster wurde im Jahre 1869 erbaut. 

Ljubuški ist eine kleine Stadt in der westlichen Herzegowina, illyrischen und römischen Ursprungs Die Altstadt von Ljubuški befindet sich am bekannten felsigen Gipfel der Bergkette Buturović.

Empfohlene Unterkunft

temp-thumb
temp-thumb
temp-thumb
temp-thumb

Search accommodation

  Anreise
  Abreise
Personenanzahl
Ort
Art der Dienstleistung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
Ljubuški
Ljubuški ist eine Stadt im Westen der Herzegowina, auf dem linken Ufer des Flusses Trebižat in der Nähe der kroatischen Grenze, 35 Kilometer von Mostar entfernt.Sie wurde erstmals im Jahre 1444 als die Stadt der Lubussa erwähnt.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Neum
Neum ist eine Stadt im Süden der Herzegowina und die einzige Küstenstadt dieses Landes, mit rund 24 Kilometern an der Adriaküste. Es gibt rund 5.000 Einwohner in dieser Stadt. Neumene war ihr historischer Namen, der erstmals im Jahre 533 erwähnt wird.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Kupres
Kupres ist eine Stadt im Nordwesten der Herzegowina, mitten in der Kupresebene (Kupreško polje), mit mehr als 10.000 Einwohnern. Sie wurde zum ersten Mal in Dokumenten des Königreichs Kroatien erwähnt.
Allgemein
Medjugorje
Medjugorje ist eine kleine Stadt im Westen der Herzegowina, etwa 25 Kilometer südwestlich von Mostar und sehr nah an der kroatischen Grenze. Es ist die wichtigste geistliche Stadt in dieser Region und der zweitgrößte katholische Wallfahrtsort der Welt, mit rund 5.000 Einwohnern.
Allgemein
Čapljina
Čapljina ist eine Stadt im Südwesten der Herzegowina, am rechten Ufer des Flusses Neretva und beherbergt mehr als 26.000 Einwohner. Die wichtigen Landstraßen und Bahnstrecken, die die Adria mit Bosnien sowie mit Zentraleuropa verbinden, führen direkt durch diese Stadt.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Široki Brijeg
Široki Brijeg ist das administrative Zentrum der westlichen Herzegowina, an den Ufern des Flusses Lištica. Es ist auch das kulturelle und spirituelle Zentrum dieses Gebietes, mit mehr als 30.000 Einwohnern.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Mostar
Mostar ist die größte Stadt der Herzegowina und liegt an den Ufern der Neretva. Zudem ist sie mit mehr als 130.000 Einwohnern das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum dieser Region. Die Stadt wurde nach den Brückenaufsehern benannt, die im Mittelalter zahlreiche Brücken am Fluss bewachten.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
 

Geschehen

 

Kulturstätten

 

Aktivitäten