Meet Hercegovina

Über Ljubuški

Über Ljubuški

Ljubuški ist eine Stadt im Westen der Herzegowina, auf dem linken Ufer des Flusses Trebižat in der Nähe der kroatischen Grenze, 35 Kilometer von Mostar entfernt. Sie wurde erstmals im Jahre 1444 als die Stadt der Lubussa erwähnt. Die Stadt ist nach der ersten Ehefrau von Herzeg Stjepan benannt, Libuša, die im 15. Jahrhundert die Herrscher der Herzegowina waren. 

Der Ort ist berühmt für seine natürlichen Schönheiten und die idealen geografischen Standorte, vor allem, wenn es um den Fluss Trebižat geht - mit all seinen zahlreichen Wasserfällen wie Kravice und Koćuša. Neben der natürlichen Schönheit, bietet Ljubuški außerdem ein enormes kulturelles und historisches Erbe. Die Überreste von fast jeder Periode der menschlichen Geschichte kann an den verschiedenen Standorten in diesem Bereich gefunden werden, wie das römische Militärlager Bigesta, Die Alte Festung, die Humactafel, das älteste Museum in der Herzegowina vom Humac Franziskanerkloster gegründet, rund 600 Stećci (Grabsteine) in Studenci, Zvirići und Bijača sowie viele andere. 

Das Klima in Ljubuški ist ein sub-mediterranes mit 2300 Sonnenstunden im Jahr. Aufgrund der vielen Flüsse wie Trebižat, Tihaljina, Vrlika, Mlade, Vrioštica und Studenčica hat Ljubuški die fruchtbarsten Felder in dieser Region, beeindruckend wenn man die felsige Landschaft in Betracht zieht. Der höchste Berg in Ljubuški ist der 959 Meter hohe Vrlošinj, von dem aus man die Adria sehen kann. 

Wenn Sie Ljubuški besuchen möchten, können Sie im neu erbauten Hotel Hum oder in Motels nächtigen, die am schönen Fluss Trebižat liegen. In Ljubuški gibt es ein ganz besonderes Restaurant, das Vrilo Vrioštice serviert neben traditionellen gegrillten und gekochten Mahlzeiten die schönste Aussicht auf die Quelle des Flusses Vrioštica. 

Empfohlene Unterkunft

temp-thumb
temp-thumb
temp-thumb
temp-thumb

Search accommodation

  Anreise
  Abreise
Personenanzahl
Ort
Art der Dienstleistung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
Medjugorje
Medjugorje ist eine kleine Stadt im Westen der Herzegowina, etwa 25 Kilometer südwestlich von Mostar und sehr nah an der kroatischen Grenze. Es ist die wichtigste geistliche Stadt in dieser Region und der zweitgrößte katholische Wallfahrtsort der Welt, mit rund 5.000 Einwohnern.
Allgemein
Široki Brijeg
Široki Brijeg ist das administrative Zentrum der westlichen Herzegowina, an den Ufern des Flusses Lištica. Es ist auch das kulturelle und spirituelle Zentrum dieses Gebietes, mit mehr als 30.000 Einwohnern.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Kupres
Kupres ist eine Stadt im Nordwesten der Herzegowina, mitten in der Kupresebene (Kupreško polje), mit mehr als 10.000 Einwohnern. Sie wurde zum ersten Mal in Dokumenten des Königreichs Kroatien erwähnt.
Allgemein
Neum
Neum ist eine Stadt im Süden der Herzegowina und die einzige Küstenstadt dieses Landes, mit rund 24 Kilometern an der Adriaküste. Es gibt rund 5.000 Einwohner in dieser Stadt. Neumene war ihr historischer Namen, der erstmals im Jahre 533 erwähnt wird.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Čapljina
Čapljina ist eine Stadt im Südwesten der Herzegowina, am rechten Ufer des Flusses Neretva und beherbergt mehr als 26.000 Einwohner. Die wichtigen Landstraßen und Bahnstrecken, die die Adria mit Bosnien sowie mit Zentraleuropa verbinden, führen direkt durch diese Stadt.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Mostar
Mostar ist die größte Stadt der Herzegowina und liegt an den Ufern der Neretva. Zudem ist sie mit mehr als 130.000 Einwohnern das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum dieser Region. Die Stadt wurde nach den Brückenaufsehern benannt, die im Mittelalter zahlreiche Brücken am Fluss bewachten.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Ljubuški
Ljubuški ist eine Stadt im Westen der Herzegowina, auf dem linken Ufer des Flusses Trebižat in der Nähe der kroatischen Grenze, 35 Kilometer von Mostar entfernt.Sie wurde erstmals im Jahre 1444 als die Stadt der Lubussa erwähnt.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
 

Geschehen

 

Kulturstätten

 

Aktivitäten