Meet Hercegovina

Die Franziskanergalerie in Široki Brijeg

Die Franziskanergalerie in Široki Brijeg

Der Bau der Kirche und des Klosters in Široki Brijeg im neunzehnten Jahrhundert schuf die Rahmenbedingungen für die Beschaffung von Gemälden und Skulpturen.

Das Gemälde mit dem Titel "Ankunft der Klosterbrüder", das im Spätsommer 1975 für den Speisesaal der Mönche von Bruno Bulić gemalt wurde, war der erste Schritt in Richtung Verwirklichung der Idee der Vernissage. 

Ein wesentlicher Teil der ausgestellten Werke waren Geschenke des Künstlers selbst, während andere finanziell erworben wurden. Die ständige Sammlung von Gemälden und Skulpturen wurde am 25. Juli 1990 im neuen Gebäude der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Galeriebestände zählen etwa 1.000 Kunstwerke aller Techniken der Malerei und Bildhauerei, meist Öl auf Leinwand. Rund 500 Kunstwerke wurden bearbeitet und katalogisiert, während 280 als Teil der ständigen Sammlung gezeigt wurden. 

Der erste Teil besteht aus alten Meistergemälden, die in der Schatzkammer des Klosters in der Nähe der Sakristei ausgestellt sind, 18 Ölgemälde, zwei Tempera auf Holz, zwei Engelsskulpturen und ein Fragment eines römischen Bodenmosaik aus dem vierten Jahrhundert. Der zweite und größte Teil befindet sich im Erdgeschoss des Galeriegebäudes. Hier stellen lokale Maler und Bildhauer moderne und zeitgenössische kroatische Kunst aus, sowie naive Künstler und Autodidakten. In diesem Teil der Galerieausstellung wurde ein besonders wertvolles Gemälde ausgestellt - "Le Genie et la Raison", Öl auf Leinwand, gemalt Mitte des 19. Jahrhunderts von Eugène Delacroix. Die thematisch und räumlich unterteilten Abteilungen im ersten Stockwerk beinhalten die Kunst einer zeitgenössischen Kunstrichtung namens Fra-yu-Kult (kurz für Fraktion der jugoslawischen Kultur). 

Die Galerie - ob allein oder in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen - hat mehrere Ausstellungen mit Wohltätigkeitsauktionen vorbereitet, sowie drei Ausstellungen über Kroatien. Jährlich werden mehr als zehn Ausstellungen in der franziskanischen Galerie vorgestellt. 

 

Search accommodation

  Anreise
  Abreise
Personenanzahl
Ort
Art der Dienstleistung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
Ljubuški
Ljubuški ist eine Stadt im Westen der Herzegowina, auf dem linken Ufer des Flusses Trebižat in der Nähe der kroatischen Grenze, 35 Kilometer von Mostar entfernt.Sie wurde erstmals im Jahre 1444 als die Stadt der Lubussa erwähnt.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Široki Brijeg
Široki Brijeg ist das administrative Zentrum der westlichen Herzegowina, an den Ufern des Flusses Lištica. Es ist auch das kulturelle und spirituelle Zentrum dieses Gebietes, mit mehr als 30.000 Einwohnern.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Neum
Neum ist eine Stadt im Süden der Herzegowina und die einzige Küstenstadt dieses Landes, mit rund 24 Kilometern an der Adriaküste. Es gibt rund 5.000 Einwohner in dieser Stadt. Neumene war ihr historischer Namen, der erstmals im Jahre 533 erwähnt wird.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Mostar
Mostar ist die größte Stadt der Herzegowina und liegt an den Ufern der Neretva. Zudem ist sie mit mehr als 130.000 Einwohnern das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum dieser Region. Die Stadt wurde nach den Brückenaufsehern benannt, die im Mittelalter zahlreiche Brücken am Fluss bewachten.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Medjugorje
Medjugorje ist eine kleine Stadt im Westen der Herzegowina, etwa 25 Kilometer südwestlich von Mostar und sehr nah an der kroatischen Grenze. Es ist die wichtigste geistliche Stadt in dieser Region und der zweitgrößte katholische Wallfahrtsort der Welt, mit rund 5.000 Einwohnern.
Allgemein
Čapljina
Čapljina ist eine Stadt im Südwesten der Herzegowina, am rechten Ufer des Flusses Neretva und beherbergt mehr als 26.000 Einwohner. Die wichtigen Landstraßen und Bahnstrecken, die die Adria mit Bosnien sowie mit Zentraleuropa verbinden, führen direkt durch diese Stadt.
Allgemein Ankunft Sehenswertes
Kupres
Kupres ist eine Stadt im Nordwesten der Herzegowina, mitten in der Kupresebene (Kupreško polje), mit mehr als 10.000 Einwohnern. Sie wurde zum ersten Mal in Dokumenten des Königreichs Kroatien erwähnt.
Allgemein
 

Geschehen

 

Kulturstätten

 

Aktivitäten